SHV-Hartberg-Fuerstenfeld

Verband

Aufgrund der Gemeindestrukturreform und der damit verbundenen Zusammenlegung und Neukonstituierung von Gemeinden muss auch der Sozialhilfeverband neu konstituiert werden. Bis zur Neukonstituierung des Verbandes wurde Bgm. Gerald Maier zum Übergangsobmann gewählt, der bis zur Neuwahl der Funktionen für die laufenden und unaufschiebbaren Geschäfte des Sozialhilfeverbandes zuständig ist.

Die Neuwahl von Obmann, Vorstand und Prüfungsausschuss ist erst möglich, wenn alle Gemeinden des Bezirkes neu konstituiert und deren Vertreter gewählt sind.

Der Verband wird zukünftig so konstituiert werden:

Entsprechend den Bestimmungen des Steiermärkischen Sozialhilfegesetzes (SHG) bilden die 36 Gemeinden des Bezirkes den Sozialhilfeverband, in dem sie – abhängig von der Einwohnerzahl – durch 1 – 3 legitimierte Mitglieder des Gemeinderates mit Sitz und Stimme vertreten sind.

Wohnbevölkerung
Registerzählung 2011
Gebietsstand: 1.1.2015
GemeindeAnzahl der Vertreter
für die Verbandsversammlung
gem. § 13 Abs 2 GVOG
1.615Gemeinde Bad Blumau1
3.690Marktgemeinde Bad Waltersdorf2
2.161Gemeinde Buch-St. Magdalena2
992Marktgemeinde Burgau1
2.041Gemeinde Dechantskirchen2
1.229Gemeinde Ebersdorf1
2.404Gemeinde Feistritztal2
2.580Stadtgemeinde Friedberg2
8.303Stadtgemeinde Fürstenfeld3
3.160Marktgemeinde Grafendorf bei Hartberg2
1.768Gemeinde Greinbach1
1.329Gemeinde Großsteinbach1
2.040Gemeinde Großwilfersdorf2
6.529Stadtgemeinde Hartberg3
2.141Gemeinde Hartberg Umgebung2
2.133Gemeinde Hartl2
3.678Marktgemeinde Ilz2
2.807Marktgemeinde Kaindorf2
1.409Gemeinde Lafnitz1
1.870Gemeinde Loipersdorf bei Fürstenfeld1
1.450Marktgemeinde Neudau1
1.504Gemeinde Otterndorf an der Rittschein1
3.096Marktgemeinde Pinggau2
6.134Marktgemeinde Pöllau3
2.103Gemeinde Pöllauberg2
1.453Gemeinde Rohr bei Hartberg1
2.784Gemeinde Rohrbach an der Lafnitz2
1.067Gemeinde St. Jakob im Walde1
1.996Gemeinde St. Johann in der Haide1
1.573Gemeinde St. Lorenzen am Wechsel1
1.459Gemeinde Schäffern1
1.446Gemeinde Söchau1
2.316Gemeinde Stubenberg2
4.820Marktgemeinde Vorau2
1.621Gemeinde Waldbach-Mönichwald1
1.416Gemeinde Wenigzell1

Die durch Rückersätze und Beitragsleistungen nicht bedeckten Mittel müssen von den Gemeinden aufgebracht werden und werden ihnen im Schlüssel ihrer Steuerkraft als Sozialhilfeumlage vorgeschrieben.Die Hauptaufgabe des Sozialhilfeverbandes ist die Aufbringung der Finanzmittel, die zur Finanzierung der Sozialleistungen gemeinsam mit dem Land (derzeit im Verhältnis 40:60) benötigt werden.

To Top